Das Extrakt aus der Hanfpflanze hat es mittlerweile geschafft deutschlandweit frei im Handel verkauft zu werden. So wird es höchste Zeit sich mit dem Inhaltsstoff der Cannabispflanze zu befassen. Wie wirkt CBD und wofür ist es gut. Doch auch die Frage, ob CBD wirklich risikofrei eingenommen werden kann, stellt sich. Wir lösen auf.

Was ist CBD und wie wirkt es?

CBD steht für Cannabidiol und ist ein Inhaltsstoff der Hanfpflanze. Neben THC ist CBD mittlerweile der bekannteste Inhaltsstoff. Während THC psychoaktiv und somit berauschend wird, ist CBD vollkommen harmlos.

Exzesse oder Wahrnehmungsveränderungen sind somit mit CBD nicht möglich. Der Inhaltsstoff wirkt nämlich nicht in den Nerven, sondern direkt im Körper und ist somit nicht berauschend. Trotz einem, teilweise geringen THC Gehalt in den Inhaltsstoffen, gibt es bei der Einnahme von CBD somit keinen Grund zur Sorge. Genau aus diesem Grund ist CBD mittlerweile in Deutschland auch freiverkäuflich.

CBD ist bekannt für die entspannende, entzündungshemmende und angstlösende sowie entkrampfende Wirkweise. Somit sind die Anwendungsgebiete von CBD ähnlich zu THC, jedoch wirkt die Anwendung einfach anders auf den Körper. So ist dieser deutlich sanfter und mit keinem Risiko verbunden. Bei Schlafproblemen, Unterleibsschmerzen oder aber Ängsten können somit CBD-Tropfen, die man in der Haushaltsapotheke führen darf, eine echte Abhilfe.

Der Konsum von CBD Öl sollte jedoch nicht übertrieben werden. Die empfohlene Dosierung des Öls sollte daher eingehalten werden. In der Regel sind ein bis zwei Tropfen des Öls pro Tag unbedenklich. Wie bei jedem Wirkstoff können jedoch auch bei CBD Nebenwirkungen auftreten. Appetitlosigkeit, Durchfall und Müdigkeit können auftreten. Teilweise werden sogar Nebenwirkungen in Form von Einschlafstörungen geschildert.

Anwendungsbereiche für CBD Öl

Die Anwendungsbereiche für CBD Öl im Freizeitkonsum sind vielfältig. Interessant ist, dass die Nebenwirkungen sich mit der Wirkweise teilweise überschneiden. So soll CBD für ein schnelleres Einschlafen am Abend hilfreich sein, kann jedoch auch Einschlafstörungen verursachen. Der Wirkstoff sollte daher individuell für sich selbst zunächst getestet werden, bevor CBD regelmäßig konsumiert wird.

Abgesehen von den Nebenwirkungen kann CBD dem Körper aber helfen sich zu regenerieren. CBD kann ein bisschen mit Globuli verglichen werden und ist somit generell harmlos. Neben der entkrampfenden Wirkung und der Hilfe bei Ängsten und Einschlafproblemen kann CBD aber auch bei starken Krämpfen wie Epilepsie helfen. Die Muskeln entspannen sich bei der Einnahme dank des entkrampfenden Wirkstoffs. Doch auch bei Rheuma und Arthritis kann CBD durch die entspannende Wirkweise helfen. Sowohl das Wohlbefinden als auch eine lockere Körperhaltung können Folgen der Einnahme sein.

Im medizinischen Bereich findet CBD auch bei Krebspatienten Anwendung. Nach einer Chemotherapie fühlen sich manche Patienten schlecht. Übelkeit und Erbrechen sind Folgen einer solchen Therapie. Gegen die Übelkeit soll CBD auch hilfreich sein und das Unwohlsein bekämpfen.

Kann CBD Öl somit nur bei Problemen verwendet werden? Gewiss nicht. CBD Öl kann auch tagtäglich als vorbeugendes Präparat genutzt werden. Man fühlt sich nach der Einnahme nicht nur gut, sondern es kann auch vorbeugende Maßnahmen im Körper ergreifen. So wird die Bildung von Tumoren durch die CBD Einnahme unter anderem gemindert. Das Wachstum der Tumore, die später zu Krebs führen könnten, wird so nämlich gehemmt.

Fazit

CBD Öl ist somit ein vielseitiges Produkt, dass sowohl in der Medizin als auch im privaten Arzneischrank vorhanden sein darf. Sollten Sie sich für zuhause CBD Öl kaufen wollen, sollten Sie die Inhaltsstoffe des Präparats zuvor überprüfen. Wir empfehlen ein CBD Öl aus biologischen Anbaue, welches frei von Pestiziden und etwaigen Zusatzstoffen ist und ggf. ein Gütesiegel besitzt. So kann gewährleistet werden, dass Sie ein CBD Öl mit hochwertigen und untersuchten Inhaltsstoffen zu sich nehmen. Die Wirkung verbessert sich so nicht nur, sondern Sie können auch Gefahren für Ihre Gesundheit ausschließen.