Jeder Mensch weiß, dass Bewegung wichtig für einen gesunden Körper ist und dennoch können sich viele Personen nicht dazu aufraffen.

Mit den richtigen Tipps und dem Wissen, warum Sport so wichtig ist, wird es auch Ihnen leichter fallen.

Warum sollte jeder Mensch Sport machen?

In den letzten Jahren bewegen sich die Menschen immer weniger, da der Alltag immer bequemer wird. Fahrstühle statt Treppen, Buslinien, die beinahe an jedem Haus halten, Arbeitstätigkeit meist im Sitzen und zu Hause wird meist auch nur TV geschaut oder eines der liebsten Spiele im Online Casino gezockt.

Im Vergleich zu früher ist das total anders: In der Vergangenheit haben sich die meisten Menschen handwerklich betätigen müssen, haben auf den Feldern gearbeitet, mussten lange Wege zurücklegen, bis sie ins Dorf gekommen sind und haben keine Zeit damit verbracht vor einem Fernseher oder einem PC zu verbringen.

Aufgrund des heutigen Zeitalters nimmt die Bewegung der meisten Menschen ab und dadurch verlangsamt sich der Stoffwechsel sowie viele weitere Funktionen im Körper. Der Organismus ist darauf ausgelegt, dass wir ihn bewegen und uns sportlich betätigen.

Sport sorgt außerdem für:

  • Eine bessere Durchblutung
  • Kann das Immunsystem stärken und dadurch viele Krankheiten verhindern
  • Das Herz-Kreislauf-System bleibt viel fitter, wenn sich Menschen regelmäßig bewegen

Wenn Sie sich regelmäßig bewegen, dann stärken Sie damit die Herzmuskulatur, die dafür sorgt, dass bei jedem Herzschlag mehr Blut in den Körper gepumpt werden kann. Dadurch, dass das Herz viel seltener schlagen muss, wird der Herzmuskel geschont und wird in der Pause, in der es nicht schlägt, besser durchblutet.

Wie beginnen Sie mit Sport?

Natürlich müssen Sie langsam beginnen und nicht zu schnell oder zu hart trainieren. Für viele Menschen kann es sinnvoll sein, wenn sie in ein Fitnessstudio gehen, um sich von einem Fitnesscoach beraten zu lassen. Dieser kann Ihnen gute Pläne zusammenstellen und Ihnen auch bei der richtigen Ausübung der Übungen helfen.

Vor allem am Anfang ist es wichtig, dass Sie die richtigen Ausführungen üben und erst dann Wert auf viele Wiederholungen legen.

Nach den ersten Stunden leiden viele Menschen unter Muskelkater – das ist auch völlig normal und sollte Sie auf keinen Fall aus der Ruhe bringen. Dennoch sollten Sie dies immer als ein Signal des Körpers sehen, dass die Belastung vielleicht zu anstrengend war.

Gönnen Sie sich ein oder zwei Tage Ruhe und beginnen Sie erst dann wieder mit dem Sport. Am besten ist es, wenn sie drei- bis viermal in der Woche Ihren Körper richtig anstrengen und trainieren.

Ausdauertraining – für nach der Arbeit!

Um fit zu werden und Ihren Körper zu trainieren, müssen Sie nicht zwingend in das Fitnessstudio gehen. Wenn Sie das Geld lieber sparen möchten oder gar nicht so viel Geld zur Verfügung haben, können Sie mit regelmäßigem Ausdauersport beginnen.

Vor allem, wenn Sie in der Nähe eines Parks wohnen oder arbeiten, eignet sich dieser hervorragend für eine erholsame Joggingrunde nach der Arbeit.

Viele Menschen müssen ihren Schweinehund überwinden und sich immer stark dazu motivieren, aber wenn sie dann in der Routine sind, dann können die meisten gar nicht mehr ohne.

Beim Sport trainieren Sie nicht nur den Körper, sondern tun auch Ihrem Geist etwas Gutes. Wenn Sie dauernd in einem Büro oder in Ihrem Zuhause sind, dann ist es sehr wichtig, dass Sie frische Luft schnappen und das funktioniert beim Joggen, Radfahren oder Inline Skaten perfekt.

Im Winter dagegen können Sie eine lange Runde spazieren gehen, eine Nordic-Walking-Runde machen oder schwimmen gehen.

Für Menschen, die an Übergewicht leiden, kann Schwimmen eine perfekte Möglichkeit sein, um abzunehmen und sich fitter zu fühlen. Dadurch, dass Sie sich im Wasser schwerelos fühlen, werden die Gelenke nur minimal belastet und dennoch wird der gesamte Körper trainiert.

Fazit!

Menschen, die viel sitzen und sich wenig bewegen, sollten unbedingt Sport in ihrem Alltag einbauen. Egal, ob Sie ins Fitnessstudio gehen, eine Runde joggen oder mit dem Radfahren – jede Bewegung tut dem Körper gut.

Das könnte Sie auch interessieren: http://www.drk-philippsthal.de/mit-dehnung-schmerzen-im-unteren-rucken-vorbeugen/.