Ein gesunder Lebensstil wird mittlerweile nicht nur in Hollywood, sondern auch auf Instagram zelebriert. Pommes ist auf Social Media keiner mehr. Stattdessen werden in den Storys Smoothie Bowls, Saftkuren, Salate und selbstgebackene Köstlichkeiten gepostet – natürlich alles unter dem Hashtag #clean. Aber was ist überhaupt Clean Eating und sollten wir diese Bewegung als Trend oder Richtung für die Zukunft ansehen?

Wir betrachten mit Ihnen das Thema und geben Ihnen Umsetzungstipps.

Clean Eating: Was steckt dahinter?

Hinter dem Begriff und der Trendbewegung Clean Eating steht die Verfolgung einer gesunden Lebensweise. Personen, die sich clean ernähren, essen ausschließlich unverarbeitete Lebensmittel, die keinen Zucker oder andere künstliche Inhaltsstoffe besitzen. Somit muss Clean Eating nicht unbedingt nur mit dem Essen von Diät Essen gleichgesetzt werden. Auch Kartoffeln oder andere Kohlenhydrate können clean sein. Wichtig ist, dass es bestenfalls Bio-Qualität ist und frisch zubereitet werden kann.

Auch der ökologische Anbau ist beim Clean Eating entscheidend. Gemüse sollte daher regional und saisonal sein. Das Gleiche gilt für Obst. Clean Eating ist somit kein Trend. Vielmehr ist es eine Entscheidung, die das eigene Essverhalten positiv beeinflusst. Fast Food wird hier kategorisch vom Speiseplan gestrichen. Stattdessen werden leckere, frische und gesunde Speisen verzehrt, die gute Laune machen.

Diabetes ist die Wohlstandskrankheit Nummer Eins

Warum ist Clean Eating so im Trend? Eine Ursache hierfür könnte die zunehmende Verfettung der westlichen Gesellschaft sein. Ebenso ist es aber auch möglich, dass wir zu lange Fast Food gegessen haben und die Menschen langsam erkennen, dass diese Speisen krankmachen. Grund hierfür ist der industrielle Zucker, der in nahezu jedem Tiefkühlgericht und vielen verarbeiteten Speisen enthalten ist. Industrieller Zucker steckt selbst in Speisen, in denen man ihn nicht erwartet. Beispielsweise ist auf einer Vielzahl von Tiefkühlgemüsearten Zucker in der Zutatenliste aufgelistet.

Was das mit unserem Körper macht, zeigt sich in den Statistiken der Diabetes Patienten, die Diabetes nicht seit der Geburt haben. Unter der Zuckerkrankheit leiden mittlerweile eine Vielzahl an Menschen. In den letzten 25 Jahren hat sich die Anzahl an Diabetes Patienten sogar um ein Drittel erhöht.

Bunte Vielfalt auf dem Teller

Um nicht unter Diabetes und anderen Zuckerkrankheiten zu leiden, kann Clean Eating helfen. Um sich gesund und somit clean zu ernähren, ist es wichtig besonders viel Obst und Gemüse zu essen. Low Carb Gerichte können hier Vielfalt auf den Speiseplan bringen und Ihnen die Ernährungsumstellung erleichtern. Aber wie gesagt: Beim Clean Eating sind Kohlenhydrate nicht verboten. Es macht aber durchaus Sinn, immer mal wieder auf Kohlenhydrate zu verzichten, um nicht zu viele Kalorien am Tag zu sich zu nehmen.

Um dennoch gesättigt durch den Tag zu gehen, können Sie Lebensmittel verzehren, die ungesättigte Fettsäuren enthalten. Hierzu zählt unter anderem ein leckeres Lachsfilet oder als vegetarische Alternative eine Avocado. Diese Gerichte sind sehr fettreich und machen daher sehr satt. Gesund sind sie aber dennoch.

Welches Körpergefühl wird durch Clean Eating entfacht?

Durch eine gesunde Ernährung können eine Vielzahl von körperlichen Schmerzen vermieden werden. Unter anderem können gesunde Lebensmittel dazu führen, dass wir mehr Energie haben und das Immunsystem gestärkt ist. Darüber hinaus kann die Konzentration stark erhöht werden.

Die gewonnene körperliche Fitness kann dann genutzt werden, um vitaler durch das Leben zu gehen. Fitnessübungen fallen so leichter, genauso wie Stretching. Darüber hinaus kann ein gesunder Körper natürlich auch mehr über den Tag hinweg leisten. Eine erhöhte Produktivität ist daher auch eine Folge vom Clean Eating Lifestyle.

Wie Sie sehen, bietet Clean Eating eine Reihe an Vorteilen, die Ihrem Mindset und Körper guttun. Dank frischer und gesunder Zutaten in Bio-Qualität können Sie Ihre Lebensqualität steigern und gesünder durch das Leben gehen. So einfach kann ein erfülltes Leben sein.